Rüegg-Naegeli stellt sich neu auf

Nach Übernahme durch Waldis: Neue Führung präsentiert innovativen Showroom

Mit Bettina Atzgerstorfer und Chris Zurbrügg steht die Zürcher Rüegg-Naegeli AG unter neuer Leitung. Die Luzerner Waldis Büro und Wohnen AG, die das Unternehmen im April übernommen hatte, hat mit dem neuen Führungsduo zwei erfahrene Branchenkenner gewonnen. Gemeinsam setzt es verstärkt auf Workplace Consulting, was sich auch im neuen Showroomkonzept spiegelt: Das Duo präsentiert eine Ausstellungsfläche, die gleichzeitig Büro, Atelier, Co-Working-Space, Café und Eventlocation ist.

Arbeiten im Ausstellungsraum

„Uns ist es wichtig, dass wir die Lösungen, die wir unseren Kunden empfehlen, auch selbst im Büroalltag getestet haben“, sagt Bettina Atzgerstorfer. Deshalb ist der neue Showroom nicht nur Ausstellung, sondern auch Büro für die rund 20 Mitarbeitenden von Rüegg-Naegeli. Das neue Team sieht den Showroom als Atelier, in dem es neue Ansätze testet und ausprobiert. Atzgerstorfer: „Diese Erfahrung bringen wir dann in unsere Projekte ein.“

Chris Zurbrügg geht ins Detail: „Unser Showroomkonzept umfasst unterschiedliche, tätigkeitsbezogene Elemente, die man in modernen Büroumgebungen antrifft. Wir wollen uns mehr auf die Lösung fokussieren als auf einzelne Möbel. Die Kunden erleben Lösungsvarianten in Bezug auf Raum und Struktur.“

Austausch im Showroom

Neben dem Team von Rüegg-Naegeli bietet der Showroom auch externen Kunden oder Partnern einen gelegentlichen Platz zum Arbeiten. Chris Zurbrügg: „Wir freuen uns sogar, wenn unsere Kunden eine gewisse Skepsis gegenüber dem Open-Space hegen. Umso lieber dürfen sie sich beim Arbeiten in unseren Räumlichkeiten von den neuen Bürokonzepten inspirieren lassen.“ Der Showroom soll langfristig ein Ort werden, an dem sich Menschen aus unterschiedlichen Branchen austauschen und voneinander profitieren. Da liegt es nahe, dass der neue Showroom auch als Café und Eventlocation genutzt wird.

Fokus auf Workplace Consulting

In den neu gestalteten Räumlichkeiten wird sich auch inhaltlich einiges ändern: Endkunden sind weiterhin herzlich willkommen, doch das neue Führungsduo wird sich verstärkt auf Geschäftskunden fokussieren. Ausserdem wird wie bislang das Handelsgeschäft im Mittelpunkt stehen. Neu hinzu kommt der Auf- und Ausbau von Dienstleistungen im Bereich Innenarchitektur, Workplace Consulting und Change Management.

Bettina Atzgerstorfer hat in den vergangenen zehn Jahren für Vitra zahlreiche Projekte in diesem Bereich begleitet: „Beim Change Management beraten wir Unternehmen konzeptionell in Bezug auf neue Arbeitsplatzkonzepte, die in Zukunft durch technologische, kulturelle oder generationsbedingte Veränderungen aktuell werden.“ Künftig wird es immer mehr Open-Space- oder Desk-Sharing-Lösungen geben, und der Umzug von einem Einzelbüro in ein modernes Bürolayout mit freier Wahl des Arbeitsplatzes kann sehr emotional sein. Atzgerstorfer: „Wir beziehen Mitarbeitende früh in den Prozess ein und nehmen sie so emotional mit auf die Reise in die Zukunft ihres Büroalltags.“

Werden Büroräume umgestaltet, stehen oft Kosten, Flächeneffizienz und Einrichtung im Vordergrund – und nicht die Mitarbeitenden. Mit einer entsprechenden Begleitung durch Experten entsteht gegenseitiges Verständnis. Nützliche Infos zu Abläufen sowie Mitarbeiterwünsche fliessen in die Neugestaltung ein und das Beraterteam garantiert konsequente Kommunikation.

Ein einziger Ansprechpartner fürs gesamte Projekt

Als ganzheitlicher Dienstleister bietet Rüegg-Naegeli einen entscheidenden Vorteil: Das Zürcher Team begleitet die Kunden von der Projektierung bis zum Einzug und darüber hinaus. Somit hat der Kunde einen einzigen Ansprechpartner für sein gesamtes Projekt. Das sichert einen effizienten Informationsfluss, ausserdem kann das Team zielgerichtet und effektiv auf alle Bedürfnisse eingehen.

Dies bedeutet, dass Rüegg-Naegeli vom KMU bis zum Grossunternehmen sämtliche Firmen anspricht, die ihr Büroumfeld den technologischen Möglichkeiten und heutigen Arbeitsweisen anpassen wollen. Chris Zurbrügg: „Unser Team möchte Firmen fit für künftige Herausforderungen machen und sie dabei unterstützen, sich als attraktiver und moderner Arbeitgeber für die junge Generation – und somit für die Führungskräfte von morgen – zu positionieren.“

Ein Netzwerk aus starken Partnern

Unterstützt wird Rüegg-Naegeli dabei von starken Partnern. In Sachen Arbeitsplatz und Stauraum arbeitet das Team im Bereich Stahl mit USM, im Bereich Kunstharz mit Haworth zusammen. Bei Conferencing, Mittel- und Rückzugsorten sowie im Bereich Cafeteria bietet Rüegg-Naegeli mit Vitra, Arper und Wilkhahn ein ganzheitliches Sortiment. Vervollständigt wird das Angebot bei Licht und Akustik mit renommierten Anbietern wie Tobias Grau, Belux, Preform, Rosso Acoustic und vielen mehr.

Neues Führungsduo

Neue Co-Geschäftsführung Rüegg-Naegeli AG

Über Chris Zurbrügg

Chris Zurbrügg stösst vom Büromöbelhersteller Lista Office zu Rüegg-Naegeli. Nach dem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Fachhochschule Nordwestschweiz arbeitet der Holzbaufachmann mit Berufsmaturität im Verkauf. Nach einem Abstecher in die Baubranche führt ihn seine Faszination für Möbel und Architektur in die Möbelbranche zurück.

Über Bettina Atzgerstorfer

Von 2008 bis Juli 2019 ist Bettina Atzgerstorfer bei Vitra tätig. Vom Key Account entwickelt sie sich zum Workplace Consultant weiter. 2012-2014 absolviert sie einen MAS in Arbeits- und Organisationspsychologie. Sie berät und begleitet Unternehmen bei Umbau- oder Neubauprojekten, bei Zielformulierung und Vision und unterstützt sie bei Nutzerworkshops und Einzugsevents.