150 Jahre Walter Knoll

Walter Knoll gestaltet Lebensräume. Mit meisterhaftem Handwerk, wertigen Materialien und einer Ästhetik von bleibender Gültigkeit. Möbel von Walter Knoll erfüllen Wünsche nach Lebensqualität. Seit 150 Jahren. Für den internationalen Lifestyle von heute.

Walter Knoll gilt als die Möbelmarke der Moderne. 1865 mit einem „Leder Geschäft“ in Stuttgart gegründet, setzt Walter Knoll kontinuierlich Zeichen in der Möbelgeschichte, schuf Klassiker und Ikonen der Avantgarde und steht weltweit für das Design der Moderne.

Geschäft der Gründerzeit
Modern in ihrer Zeit ist die älteste Polstermöbelmarke Deutschlands seit sechs Generationen. Die Geschichte der weltweit verzweigten Möbelfamilie Knoll begann 1865 in Stuttgart: Am 6. Juni 1865 öffnete Wilhelm Knoll, der Urvater der Knoll-Dynastie, die Türen seines „Leder Geschäfts“. Erstklassiges Handwerk zeichnete die Lederwaren und die Polstermöbel von Wilhelm Knoll aus.

Mut zur Moderne
Walter Knoll gründete 1925, motiviert von Besuchen der USA 1897 und 1901, seine eigene Firma, die Walter Knoll & Co. GmbH. Der Erfolgsmensch Walter sah im väterlichen Unternehmen keine Perspektive für sich, sein Bruder Willy erschien ihm zu pragmatisch. Vielmehr hatte Walter den Anspruch und den Ehrgeiz, die Moderne umzusetzen, wie sie sich ihm in Architektur, Kunst und Kultur zeigte. Gemeinsam mit dem Gestalter Paul Hahn entwickelte er neue, moderne Polstermöbel – für die handwerkliche Serienfertigung und mit Stoffbezug als Ausdruck des Zeitgeistes und der Wünsche der Nutzer.

Office und Objekte
Der Geschäftsbereich Contract entstand in den 1970er Jahren. Aufträge wie die Ausstattung des Flughafens Berlin-Tegel begründeten die Erfolge bei Objekteinrichtungen und gehören zu den Höhepunkten der Firmengeschichte. Gemeinsam mit Architekt Meinhard von Gerkan entstand der „Berlin Chair“ für die VIP-Lounge des Flughafens. Edle Arbeitsplätze, komfortable Büroarbeitssessel für Chefzimmer und Beratungsräume sowie wertige Sofas für Foyers und Lobbys verstärkten den Ruf unter Kennern.

Wahre Werte
Seit Ausgang des letzten Jahrhunderts wächst das Unternehmen kontinuierlich, hat seine Leistung mehr als verzehnfacht und gehört heute zu den führenden Herstellern im internationalen High-End-Segment des Einrichtens.

Gemeinsam mit weltweit anerkannten Architekten und Designern, darunter Norman Foster und PearsonLloyd aus Großbritannien, EOOS aus Österreich, Ben van Berkel aus den Niederlanden, Kengo Kuma aus Japan sowie Claudio Bellini aus Italien entstehen Möbel und Installationen in Gebäuden weltweit. Für Corporate Offices, Social und Public Buildings, sowie Markenwelten. Ausstattungen in Objekten reichen von der Europäischen Zentralbank in Frankfurt bis zur King Abdullah University of Science and Technology in Saudi-Arabien, von der Residence der Deutschen Botschaft in Brasilia und Banken in Dubai bis hin zum Hearst Building in New York.

Über 100 internationale Designpreise in den letzten 15 Jahren stehen für die Designkompetenz des Unternehmens. Kennzeichnend dafür steht auch der erste 2007 verliehene Design Management Europe Award.

35 Berlin Chair
32 Fabricius
30 Fk
23 Vostra
19 Vostra
27 369
37 Brandland
14 Prodomo
07 Antimott