Warum Workplace Change Management so wichtig ist

Unterschiedliche Generationen und die hohe Veränderungsdynamik in Technologie und Wirtschaft verlangen nach neuen Büromodellen und angepassten Arbeitsformen. Die Flexibilität der Beschäftigten nimmt zu. Arbeitsplätze werden mobil und junge Generationen fordern neue Werte. Von diesen Veränderungen und Forderungen sind auch die Bürolandschaften betroffen.

Bei der Planung neuer Bürowelten steht der Mensch oftmals nicht an erster Stelle. Vielfach werden die Kosten, die Flächeneffizienz oder die Optimierung der Zusammenarbeit oder die Büroeinrichtung höher gewichtet. Dabei ist der Erfolg vom Wechsel in eine neue Arbeitsumgebung massgeblich von der Akzeptanz und dem Wohlgefühl der Mitarbeitenden im neuen Umfeld abhängig.

Workplace Change Management
Das Workplace Change Management stellt den Mitarbeitenden in den Mittelpunkt. Sie sind entscheidend für Erfolg oder Misserfolg.

Der Umzug vom Einzelbüro ins Open Space oder sogar ins Desk Sharing Büromodell, kann für Mitarbeiter sehr emotional sein. Der Wechsel in eine neue Arbeitswelt ist oftmals auch mit Veränderungen in der Arbeits-, Führungs- und Unternehmenskultur verbunden. Altes wird aufgegeben um sich auf das neue Unbekannte einzulassen. Bei vielen Mitarbeitenden wird diese Veränderung von Bedenken und Ängsten begleitet.

Workplace Change Management soll die Mitarbeiter und Führungskräfte schon früh in den Veränderungsprozess miteinbeziehen. Dadurch wird nicht nur das Verständnis und die Akzeptanz für das neue Unbekannte aufgebaut, es fliessen auch viele nützliche Informationen zu den Arbeitsabläufen, den Zusammenarbeiten oder zu den Mitarbeiterwünschen in das Projekt mit ein. Eine konsequente Kommunikationsarbeit macht die Veränderung (be)greifbar und nimmt die Mitarbeitenden emotional mit auf die Reise.

Die freie Wahl des Arbeitsplatzes erfordert von Vorgesetzten weniger Kontrolle und von Mitarbeitenden mehr Selbstorganisation.

Moderne Arbeitswelten bieten neue Arbeitsformen, Rückzugsmöglichkeiten und die freie Wahl des Arbeitsortes. Damit die neue Arbeitswelt auch optimal und effizient genutzt wird, ist die Akzeptanz und das Verständnis der Führungskräfte für die neuen Verhaltensweisen unabdingbar. Die neue Organisation bedingt mehr Selbstorganisation der Mitarbeiter und verlangt gleichzeitig das Vorgesetzte Anweisung und Kontrolle durch Ergebnisorientierung ersetzen.

Durch ein integriertes Workplace Change Management werden die Mitarbeiter als massgeblicher Erfolgsfaktor in das Projekt miteinbezogen. Erst dadurch entsteht ein gelungenes Konzept, das Sie und Ihr Team begeistern und langfristig weiterbringen wird.

Workplace Change Management